Unsere Landwirtschaft im Detail | www.biohof-casutt.ch

Unsere Landwirtschaft im Detail

Artikel - Unsere Landwirtschaft im Detail

Land und Tiere – Rassen und Haltungsweisen für schwieriges Gelände

Unser Schwerpunkt liegt auf der Mutterkuhhaltung, dazu haben wir eine Imkerei, eine eigene Alp, im Sommer Truten-Aufzucht und direkt am Haus Hühner, Enten und Katzen. Viele unserer Tiere gehören alten, kulturhistorisch bedeutsamen Rassen an. Einige davon sind vom Verschwinden bedroht. Pro Specie Rara, die Schweizerische Stiftung für die kulturhistorische und genetische Vielfalt von Pflanzen und Tieren, setzt sich besonders für sie ein. Unsere Arbeit als Tierhalter trägt zum Weiterbestehen dieser seltenen Tierrassen bei.

Mutterkuhhaltung

Wir halten Grauvieh, eine bündner Rasse, und Hinterwälder Rinder aus dem Südschwarzwald. Beide Arten sind trittsicher, kleinrahmig und leicht. Daher eignen sie sich gut fürs Gebirge: sie kommen auch an steilen, steinigen Hängen gut zurecht und verursachen kaum Trittschäden. So wird Bodenerosion wirksam verhindert. Auf den allersteilsten Flächen weiden unsere Gitzi und Dexter-Rinder, die nur etwa einen Meter hoch werden. Wir setzen auf artgerechte und natürliche Haltung gemäß den strengen Richtlinien des Verbandes Mutterkuh Schweiz. Unsere Kälber dürfen zeitlebens bei ihren Müttern bleiben, die Fütterung ist ausschließlich grasbasiert.

Alpwirtschaft

In den Sommermonaten gehen unsere Kühe, Kälber und Geissen z'Alp. Unsere Geissen kommen auf eine spezielle Geissalp, Kühe und Kälber weiden auf unserer eigenen Alp in (Fernglas-)Sichtweite vom Hof. 

Imkerei

Unser Imkereibetrieb wächst kontinuierlich. Ein Teil unsere Völker gehört zur seltenen Rasse der Dunklen Biene. Diese Bienen vertragen die langen Bergwinter gut, fliegen auch bei geringen Temperaturen und sind widerstandsfähiger gegen die gefürchtete Varroa-Milbe. In unserem Honig finden sich alle Aromen eines ganzen Sommers im Safiental wieder. Aus dem Propolis stellen wir eine Lösung her.

Truten-Aufzucht

Im Sommer, wenn die Mutterkühe mit ihren Kälbern auf der Alp sind, wohnen im Kuhstall Truthähne und Truthennen. Wie das geht? Näheres hier.